Der Herbst zieht bei uns ein

Nicht nur draußen ist der Sommer vorbei, sondern jetzt auch bei uns im Haus. Noch habe ich nicht alle Deko-Elemente zusammen, aber das meiste steht und es gefällt mir soooo gut…

herbstdeko5

Nicht nur draußen ist der Sommer vorbei, sondern jetzt auch bei uns im Haus. Noch habe ich nicht alle Deko-Elemente zusammen, aber das meiste steht und es gefällt mir soooo gut… Immer, wenn, ich ein Zimmer umdekoriere oder umräume, gehe ich alle halbe Stunde (mindestens!) rein, nur um es mir anzusehen. Wenn das kein gutes Zeichen ist?

Fangen wir mal an der Tür an, am Welcome-Schild: Da tummeln sich Kastanien, Zapfen, Filzblätter und ein Schleifchen. Sollte ich noch Mini-Mini-Zierkürbisse finden, könnte hier auch noch einer landen…

Im Esszimmer geht es weiter, praktischerweise stehen da ja zwei Sideboards (IKEA Expedit quergelegt), die genügend Dekofläche bieten.

Die Kürbisse sehen in der Nahaufnahme ganz schön groß aus – sind sie aber in Wirklichkeit gar nicht:

 Die Muscheln in den großen Gläsern sind Kastanien und Zapfen gewichen. Verschönert werden sie durch zwei Anhänger, die zugleich mein erstes (wenn auch kleines) Stempelprojekt sind:

Der Bilderrahmen hat diesmal mehr Farbe als im Sommer – und mehr Bild, weniger Wort (im Vergleich zu den Beach Rules jedenfalls). Den Spruch habe ich zufällig gestern irgendwo im Internet gelesen und gleich mit eingebaut:

 Zusammen sieht das dann so aus:

Am Mittwoch waren meine Kollegen zum Essen hier (mal wieder das Amerika-Thema) und haben einen tollen Blumenstrauß mitgebracht. Zum Glück haben sie intuitiv die richtigen Farben gewählt, so passt der Strauß perfekt zur restlichen Deko!

Auf dem anderen Sideboard ist es etwas schlichter, hier sind die BabyBoos gelandet und die Tafel prophylaktisch beschriftet – irgendwann demnächst gibt es bestimmt Kürbissuppe.

2 Gedanken zu „Der Herbst zieht bei uns ein“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *