Geburtstagsbrunch

Ich war in den letzten Tagen ganz schön beschäftigt, nicht mal den Samstagskaffee haben wir geschafft! Ich hatte nämlich am Freitag Geburtstag und gestern (Sonntag) mindestens drölfzig Freunde zu Besuch…

Geb_muffins

Ich war in den letzten Tagen ganz schön beschäftigt, nicht mal den Samstagskaffee haben wir geschafft! Ich hatte nämlich am Freitag Geburtstag und gestern (Sonntag) mindestens drölfzig Freunde zu Besuch. Deshalb musste ich planen und vorbereiten, vorbereiten und planen… nee, Quatsch, entgegen meiner Natur habe ich überhaupt nicht viel gemacht, bis Freitag Abend wusste ich nichtmal, was es zu essen gibt (allerdings wusste ich schon, wie es dekoriert sein wird). Das wurde dann in einer Blogs-und-Chefkochsitzung definiert, Samstag eingekauft und vorbereitet…

Von meinem Patenteenie hatte ich mir statt Geschenk ein paar Stunden Mithilfe gewünscht, gestern haben wir also zusammen in der Küche gewerkelt, während der Herr des Hauses einen Weihnachtsbaum erlegt hat. Im Wald und so, natürlich legal. Und mit Foto-per-Whatsapp-Rückversicherung, ob ich das ausgewählte Exemplar auch schön finde.

Gestern morgen war dann nicht mehr sooo viel zu tun, irgendwie hat trotzdem mein „um 10h setze ich mich mit einem Kaffee aufs Sofa und bin total entspannt, wenn die Gäste kommen“-Plan nicht funktioniert. Als dann gleich vier Autos gleichzeitig anrollten und ich parallel jemandem erklären musste, wo er hinfahren muss, hatte ich gar 10 Minuten totalen Stress.

Aber dann war alles wieder gut: viele nette Menschen, leckeres Essen, schöne Deko und ganz tolle Geschenke. Ich würde sagen, die nächsten Kochabende, Kaffeeklatsche (-klätsche? -klatschen?), Bowleabende, Nähprojekte sowie Lesestunden sind gerettet…ich berichte dann hier!

Jetzt möchtet ihr aber bestimmt gerne sehen, wie es bei uns aussah und was es zu essen gab? Das lässt sich machen – die Fotografiererei habe ich heute allerdings delegiert, und ich finde, er hat das sehr gut gemacht – danke!

Für die Frühstücksrunde gab es die üblichen Verdächtigen: Käse, leckere Salami & Chorizo, dreierlei selbstgemachte bzw. aus Florida importierte Marmelade, Eier und das beliebte frischgebackene Baguette – ich bin noch nie so oft nach einem Rezept gefragt worden, wenn ihr Interesse habt, schreibt mir einen Kommentar, dann ergänze ich das hier auch…

Es gab Feldsalat mit vier verschiedenen Toppings (Walnüsse, Birnen, Blauschimmelkäse, gebratenen Speck) zum Selberdosieren und Holunder-Balsamico-Senf-Honig-Dressing…

Zum Nachtisch, wenn man das denn beim Brunch so nennen kann, gab es Apfel-Walnuss-Muffins mit gestempelten „Merry“- und „X-MAS“-Sternen und Herzen sowie Schneemanncupcakes…

… und weihnachtliche Panna Cotta nach dem Rezept von Sandra (*klick*) – im Hintergrund übrigens mal wieder farbsortierte M&Ms 😉

Fotos von der Kürbis-Kokossuppe, dem Kinderpunsch und dem Brot habe ich leider nicht, auch keine Nahaufnahmen der Quiche Lorraine, der Spinat-Schafskäse-Quiche und der Hackbällchen. Aber dafür lüfte ich das Geheimnis um den weißgesprühten Setzkasten: der durfte nämlich alles präsentieren, was man beim Buffet so braucht: Messer & Gabeln, Löffel, Löffel und andere Löffel, Servietten, Teesortiment, Zucker, Süßstoff, Kakaopulver, Zahnstocher…

Es war ein sehr schöner Tag, das wiederholen wir bald. Ich denke schonmal über einen Grund nach, Geburtstag ist noch ein bisschen lange hin und zweimal im Jahr älter werden muss ja nun auch nicht sein, schließlich bin ich jetzt schon hmpfunddreißig…

Danke allen, die da waren und ohne die es nur halb so nett gewesen wäre :-)

11 Gedanken zu „Geburtstagsbrunch“

  1. Wow, da wäre ich auch gerne dabei gewesen. Sieht das alles lecker aus. Und so liebevoll dekoriert! Toll!

    Der Setzkasten ist super geworden. Klasse Idee! Man weiß sonst ja nie, wohin mit dem ganzen Kram. Wenn du nicht weißt, wohin damit, schicke ich dir gerne meine Adresse. Ich finde dafür ganz sicher noch einen Platz! 😉

    1. hm… ähm… ach nö, ich glaube, den kriege ich irgendwo unter. Und da ich auch noch 2-5 andere Verwendungszwecke im Kopf habe, muss er auch nicht bis zum nächsten Brunch warten. :-)

  2. Liebe Nicola,
    erstmal noch nachträglich alles Gute zum Geburtstag!!!
    Deine Brunchtafel sieht Klasse aus! Das is(s)t man gern. Finde die Täfelchen auch sehr schön. Gute Idee. Und der Setzkasten ist richtig toll!

    LG Anna

    1. Daaaanke! Die Täfelchen mag ich auch sehr, mal als Platzkärtchen, mal wie hier auf dem Buffet, als Grußkarte an Geschenken oder auch am Handtuchhaken, damit Gäste wissen, welches ihr Handtuch ist… sehr vielseitig, ich liebe Tafelfolie!

  3. Mmmh, das sieht toll und alles sehr lecker aus.
    Nachträglich alles Gute zum Geburtstag.

    Uuuund, über die Rezepte würde ich mich freuen – Brot, deftige Kuchen …

    LG
    Anita

    1. ok, Rezepte kommen… aber morgen gibt’s erst noch einen Post zum Advent in Florida, da leider der Blog, auf dem ich das gast-posten wollte, nicht mehr existiert (?)…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *