Kuchenbestellung

Wie praktisch – da ich eh meistens selbst Kuchen mitbringe, damit ich sicher etwas glutenfreies bekomme, haben wir das diesmal einfach zum Geschenk erklärt…

limettencupcakes

In den letzten zwei Jahren hat es sich so eingebürgert, dass ich zu vielen Geburtstagen einen Kuchen mitbringe. Erstens backe ich eh gerne, und zweitens habe ich dann ganz sicher was, das ich essen darf (also glutenfrei). Und am Samstag haben wir den Kuchen einfach zum Geschenk erklärt, weil das Geburtstagskind KEINE Wünsche hat. Also keine richtigen. Nur Käsekuchen. Das lässt sich doch einrichten…

Da der Geburtstag im Garten stattfand, habe ich mich für handliche Mini-Käsekuchen entschieden: einfach normalen Käsekuchen im Muffins-Blech backen, klappt prima und ist auch noch einfach und sicher zu transportieren… Aus der Menge eines normalen großen Käsekuchens habe ich 17 kleine im Muffinformat und einen in einer kleinen Springform gebacken. Für die richtige Präsentation ist meine Etagere mitgereist, ebenso wie das Tablett für die Cupcakes:

Da ja eine Sorte nieeeeemals für 9 Leute reicht, habe ich zusätzlich Limetten-Mascarpone-Cupcakes nach dem Rezept von hier gebacken. Natürlich glutenfrei, mit einer Mischung aus Maismehl, Kartoffelstärke und Schär Mehlmischung sowie ca. 1/3 mehr Buttermilch im Teig. Beim ersten Probieren dachte ich, die Creme wäre nichts überragend Besonderes, aber zusammen mit der Cupcakebasis schmeckte das super frisch-limettig mit Pistazienstücken… vielleicht beim nächsten Mal etwas weniger Puderzucker, aber dann sind sie definitiv in die Liste der „nochmal backen“-Rezepte aufgenommen!

Dekorativ sind sie auch noch (wie passend, dass die Tischdecke zufällig gelb-grün war… und die Schatten aus dem Garten ein schönes Hintergrundmuster malen). Noch dekorativer allerdings wären sie, wenn ich einen Spritzbeutel hätte. Aber den verkneife ich mir bis zum Geburtstag, während Papa mir hoffentlich eine Decoupiersäge schenkt, fällt das hier in Mamas Abteilung :-)  (und ja, ich freue mich auch über Küchengeräte, wenn ich sie denn gewünscht habe!).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *