Lustiges aus den USA

Bevor ich in Kürze wieder Weihnachtskram poste, hier mal eine kurze Abwechslung… ich habe in den USA wieder ein paar lustige Produkte, Maschinen, Schilder und so weiter fotografiert, die ich euch nicht vorenthalten möchte.

OMG, die essen Flipper? Nein, keine Sorge, ich habe nachgefragt - das ist ein anderer Fisch, den sie aber - warum auch immer - auch Dolphin nennen. 
(Mrs Mac's Kitchen, Key Largo)

Bevor ich in Kürze wieder Weihnachtskram poste, hier mal eine kurze Abwechslung… ich habe in den USA wieder ein paar lustige Produkte, Maschinen, Schilder und so weiter fotografiert, die ich euch nicht vorenthalten möchte. Fundstücke eben, an die ich mich (neben vielen anderen Dingen) besonders gerne erinnere…

So kann man es auch formulieren – Erwachsene lässt es jedenfalls schmunzeln
(Showcase of Citrus, Clermont)

 

Wenn das mal keine realitätsnahe und leicht zu verstehende Beschilderung der Toiletten ist… (Clearwater Beach)

 

Ampelnutzung leicht gemacht – oder so. Muss man erstmal drauf kommen, da eine Anleitung drauf zu schreiben…
(Venice)

 

Das ist mal was für mich – hier sind die M&Ms gleich saisonal passend farblich sortiert… in Deutschland muss ich das immer selbst machen…

 

OMG, die essen Flipper? Nein, keine Sorge, ich habe nachgefragt – das ist ein anderer Fisch, den sie aber – warum auch immer – auch Dolphin nennen.
(Mrs Mac’s Kitchen, Key Largo)

 

Nicht direkt aus den USA, aber auf dem Flug dorthin in einer österreichischen Frauenzeitschrift gesehen – ist das nicht unglaublich schlecht gephotoshopped?

 

Was in meiner Küche immer schon fehlte – oder auch nicht. Sowas gibt es hier nicht, oder?

 

Wenn’s mal wieder schnell gehen muss – Pfannkuchenmaschine in einem Days Inn Motel.

4 Gedanken zu „Lustiges aus den USA“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *