Hasen-Eierwärmer für Ostern selber basteln

Farblich passend zur restlichen Deko (mehr dazu später) gibt es grüne und gelbe Eierwärmer in Häschenform. Habe erstmal gegoogelt und eine Vorlage gesucht – die graue Version unten habe ich als Mini-Bild gefunden…

hasen_details

Diesmal habe ich sehr zeitig mit der Oster-Deko-Produktion angefangen – unter anderem auch, weil ich einen kreativen Ausgleich zur Arbeit brauche. Und etwas, das am Ende des Tages „fertig“ ist und das man anfassen kann, nicht nur „ich habe heute 100 Mails geschrieben“.

Farblich passend zur restlichen Deko (mehr dazu später) gibt es grüne und gelbe Eierwärmer in Häschenform. Habe erstmal gegoogelt und eine Vorlage gesucht – die graue Version unten habe ich als Mini-Bild gefunden, die gibt es offensichtlich fertig zu kaufen. Also stark vergrößert und aus Karton ausgeschnitten. Dann habe ich etwas rumexperimentiert mit den Proportionen und letztendlich sind noch zwei leicht abgewandelte Schablonen (eine mit aufrecht stehenden Ohren, eine mit einem abgeknickten Ohr) rausgekommen.

Osterdeko basteln: Eierwärmer
Verschiedene Stadien der Eierwärmeproduktion

Der erste Prototyp ist gleich mal mit einem Denkfehler gestartet – deshalb steht auf den Schablonen jetzt auch „je 1x links und rechts auflegen“. Wenn man das nicht macht, passt es nicht – die Hasen sind nicht achsensymmetrisch 😉

Bisher habe ich jeden Prototyp einmal zusammengenäht. Für die Gesichter (besonders die linke Seite) brauchte ich noch etwas Übung, um die Kurve nähen ist am Anfang gewöhnungsbedürftig. Nach einigen Versuchen auf Filzresten geht es jetzt aber besser. Also liegen hier jetzt stapelweise Hasenhälften rum und warten auf die flinke Nadel und zum Abschluss ein individuell gesticktes Gesicht – bis Ostern werden die aber bestimmt fertig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *