Schwan Café

Diesmal fiel die Entscheidung für ein neues Café leicht, denn ich hatte zufällig am Freitag einen Werbeflyer gelesen (Fotos auf Acryl / Alu-Dibond drucken), und die zugehörige Firma hat einen Ausstellungsraum im Stilwerk in Düsseldorf. Wie passend… denn da ist auch das Schwan Café…

Café Schwan

Diesmal fiel die Entscheidung für ein neues Café leicht, denn ich hatte zufällig am Freitag einen Werbeflyer gelesen (Fotos auf Acryl / Alu-Dibond drucken), und die zugehörige Firma hat einen Ausstellungsraum im Stilwerk in Düsseldorf. Wie passend… denn da ist auch das Schwan Café von meiner Leseliste im Handy, auf der ich Tipps & Empfehlungen sammle.

Nach dem Frühstück und einigen unvermeidlichen Hausarbeiten ging es also ab in die Innenstadt, prompt ins falsches Parkhaus, macht aber nix, war nur eine Querstraße weiter. Das Stilwerk ist eine Ansammlung von v.a. Möbel- und Designgeschäften, dazu eben besagtes Café (einer von vier Schwan-Standorten übrigens, siehe Homepage).

Bei einem Bummel durch die Geschäfte haben wir schnell festgestellt, dass das weder unsere Preisklasse, noch – mit ein paar Ausnahmen – unser Geschmack ist. Eine der Ausnahmen war die Ausstellung der verschiedenen Bildoptionen, in groß sehen die Acrylbilder fast noch toller aus als unsere kleinen… Nach dem nächsten Urlaub werden wir da mal was bestellen, haben jetzt einen 11%-Rabatt-Code, den müssen wir doch ausnutzen.

Anschließend gab’s die verdiente Kaffee-Belohnung (ja, ich bin bekennender Kaffeejunkie, aber immerhin trinke ich im Büro keinen mehr) im Schwan. Untertitel des Restaurants ist „Café Heimat Restaurant“ – und das passt, wir haben uns direkt sehr wohl gefühlt. Das Publikum war hauptsächlich „junge Familien mit Kindern, auch in Grüppchen“ sowie „junge Paare“. Es war ein bisschen trubelig, allzuviele Tische waren auch nicht mehr frei. Aber insgesamt sehr geräumig, also kam es uns nicht zu voll vor. Die Einrichtung ist eine Mischung aus Industrial Style und schnörkeligen Elementen, würde ich mal sagen.

Die Karte bietet die üblichen Frühstücksangebote, hier allerdings heißen die alle ein bisschen schwanig:

Außerdem gibt es z.B. noch „Schwanitzel“ in den Variationen Opernball (= Wiener) und Jägersmann (das erklärt sich wohl von selbst) oder „andere Schwanereien“… typisches Café-Essen, aber alles sah sehr gut aus, was an den Nebentischen serviert wurde. Frank hatte einen Französischen Schwan mit einem sehr leckeren, frischen Croissant, ich hatte nur Kaffee.

Wir haben uns mal das Wochenend-Frühstück vorgemerkt, da gibt es ein großes Brunch-Buffet (Samstags mit normaler Karte nebenher, Sonntags ausschließlich Buffet, dafür aber mit Kinderbetreuung). Ich werde es euch wissen lassen, wenn wir das ausprobiert haben…

Bis dahin ist das definitiv eine Empfehlung – ich sehe schon, wir haben bald mehr tolle Cafés in Düsseldorf, als wir jemals wieder oder gar regelmäßig besuchen können :-)

[Samstagskaffee: Jeden Samstag versuchen wir, ein neues Café in Düsseldorf und Umgebung auszuprobieren. Wenn wir unterwegs sind, zum Beispiel im Urlaub, gibt es auch mal „Samstagskaffee unterwegs“. Wir möchten so neue gemütliche Eckchen, leckere Kaffeespezialitäten und Alternativen zu den großen Kaffeeketten entdecken. Eure Empfehlungen sind immer willkommen – schreibt einfach einen Kommentar!]

3 Gedanken zu „Schwan Café“

  1. in diesem „schwan“ war ich auch oft, als ich noch bei meinem ex-arbeitgeber gegenüber war. sogar die kellnerin auf dem zweiten bild hat mich schon mehrfach bedient! :) eine sehr nette, übrigens. am liebsten mochte ich als nicht-kaffeetrinkerin immer den rooibos latte, den es allerdings nur saisonal gab.

    apropos rooibos latte: den besten ever habe ich mal in der florabar im florapark (ecke kronenstraße/bilker allee) getrunken. warst du da schon mal? kaffee gibt’s da natürlich auch. 😉 ist allerdings eher was für einen sonnigen, warmen tag. und man sollte kinder mögen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *