Butter + Dip + Chutney = perfekter Grillabend

Nächste Runde Kochgruppe, weil uns das Grillen ohne 08/15 letzte Woche so gut geschmeckt hat, haben wir’s diesmal genauso gemacht. Also mit anderen Rezepten, aber wieder (fast) ohne Standard-Elemente…

grillen51

Nächste Runde Kochgruppe, weil uns das Grillen ohne 08/15 letzte Woche so gut geschmeckt hat, haben wir’s diesmal genauso gemacht. Also mit anderen Rezepten, aber wieder (fast) ohne Standard-Elemente. Na gut, das Fleisch war diesmal fertig mariniert, hatten wir noch eingefroren. Aber sonst – alles selbstgemacht.

Basilikum-Parmesan-Butter
250g weiche Butter
2 Zweige Minze
halber Bund Basilikum
1 Knoblauchzehe
70g geriebenen Parmesan
abgeriebene Schale einer Limette
Salz, Pfeffer
==> alles mischen, kühlen, fertig
grillen7

 

Fetacreme mit eingelegten Tomaten und gegrillter eingelegter Paprika
150g Schafs- oder Kuhhirtenkäse
200g Frischkäse
Limettensaft
1 EL gemahlene Nüsse
4-5 eingelegte Tomaten
4-5 eingelegte gegrillte Paprika
2 EL Milch
Salz, Pfeffer
==> Tomaten und Paprika sehr klein schneiden, mit den restlichen Zutaten mischen
grillen6

 

Aprikosen-Schalotten-Chutney
100g Schalotten
500g frische Aprikosen
1 EL Butter
1 EL Senfkörner
2 EL grober Senf
100ml Riesling (oder Traubensaft mit Wasser verdünnt)
2 EL Apfelessig
==> Schalotten fein hacken, in Butter andünsten. Mit Riesling (oder Traubensaft/Wasser) ablöschen, etwas einkochen lassen. Aprikosen und Senfkörner dazugeben, 30min einkochen lassen. Ich brauchte übrigens deutlich mehr Flüssigkeit (200-300ml?), weil das sonst angebrannt wäre. Also habe ich immer mal wieder etwas nachgegossen… Am Ende den Senf unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

grillen1

Und so sah das dann fertig aus: Chutney links, Butter in der Mitte, Dip rechts. Kann man erkennen, oder?
grillen5

Dazu gab es einen schnellen  frischen Salat: Lollo Rosso mit Weinbergpfirsichen  und gerösteten Pinienkernen, Dressing mit Ahornsirup und Senf und Erdbeer-Balsamico und Limetten-Öl. Sooooooo lecker!!!

grillen4

Außerdem standen frisch gebackenes Baguette und gegrillte Forellen mit Zitrone, Knoblauch und Kräutern im Bauch auf dem Tisch:grillen3

Nach dem Essen haben wir es uns mit einem Kaffee auf dem Sofa draußen gemütlich gemacht und das schöne Werter genossen – und das Stimmungslicht aus den Papiertüten-Windlichtern… Wobei die noch schöner waren, als es richtig dunkel wurde:

Windlichttüten4 Windlichttüten3 Windlichttüten2

Windlichttüten

Da waren die Kochjungs aber schon auf dem Weg nach Hause und der Herr des Hauses auf dem Weg ins Bett… Egal, kann ich auch alleine genießen. Und es lacht mich so wenigstens keiner aus, wenn ich die Dinger dreimal quer durch den Garten schleppe und dann im Dunkeln versuche, die Kamera richtig auf dem Boden zu positionieren…

1 Gedanke zu „Butter + Dip + Chutney = perfekter Grillabend“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *