Die Weihnachtsbastelei beginnt… und: Schock!

Womit fange ich an? OK, mit dem Schock.
Da ist man mal drei Tage im Seminar und guckt auf keine Blog-Statistik.
Dann kommt man heim, bastelt schnell den Adventskalender für den Herrn des Hauses fertig und will noch eben in den Blog gucken und einen Beitrag posten.

Weihnachtskarte_2013-2

Womit fange ich an? OK, mit dem Schock.
Da ist man mal drei Tage im Seminar und guckt auf keine Blog-Statistik.
Dann kommt man heim, bastelt schnell den Adventskalender für den Herrn des Hauses fertig und will noch eben in den Blog gucken und einen Beitrag posten.

Normalerweise ist die Klickzahl pro Tag immer ungefähr gleich, die Statistik sieht in etwa so aus:
StatistikA

Und heute auf einmal so:
StatistikB

Häh? Warum sind das auf einmal so wenig Klicks da links? Ach nee, das sind ja noch genauso viele… aber warum sind das dann am Sonntag auf einmal mehr als doppelt so viele?

Weil Ina von „What Ina loves“ meinen Blog vorgestellt hat. Jippiiiiiiie! Daaaaaaaanke!
Und an alle, die von dort kommen: Herzlich willkommen in meinem Blog! :-)

**********************************

So, und nun die Weihnachtsbastelei. Den Adventskalender kann ich euch noch nicht zeigen, den hat der Herr des Hauses selbst noch nicht gesehen. Aber ein paar Weihnachtskarten habe ich schon fertig, die ich in den nächsten Tagen hier präsentieren kann.

Meine Grundfarben sind wie immer rot, grün und weiß – die gehören einfach zu Weihnachten, und damit natürlich auch auf die Karten. Ursprünglich war mein Plan, dass ich einen oder zwei Prototypen bastel und dann davon jeweils 10 Stück. Das wird schonmal nix, ich habe aktuell vier Karten, zwei gibt’s heute und die anderen beiden in ein paar Tagen. Und ich habe noch mehrere Stempel, die ich noch nichtmal „angestempelt“ habe. Da kommt also noch mehr…

Das hier ist Karte 1, mit meinen Lieblingspinguinen aus Florida:  Weihnachtskarte_2013-4

Nicht viel Klimbim, eine einfache cremeweiße Doppelkarte (schneide ich immer aus A2-Tonkartonbögen) mit einer grünen Ebene und darauf der weißen Pinguin-Ebene. Die Pfeile sind gestempelt, ausgeschnitten und mit 3D-Pads aufgeklebt. Der Text ist einfach nur gestempelt… Hier war übrigens der erste Schritt „Pinguine auf Rest-Stück stempeln“. Manchmal fange ich mit so einem Element an und überlege dann, was ich drumherum und drunter bastel.

Karte 2 ist ganz anders entstanden – erstmal die Vorschau, dann die Erklärung:

Weihnachtskarte_2013-2

… ich hatte noch vorgeschnittene grüne Karten als Basis, davon lag eine auf dem Tisch vor mir. Dann habe ich alle weihnachtlichen Design-Papiere aus der Kiste zusammengesucht, eins ausgewählt, Banderole geschnitten, Text-Stempel ausgesucht… Man sieht es nicht richtig, aber die meisten Elemente sind mit 3D-Pads aufgeklebt… Am schönsten finde ich bei dieser Karte übrigens, dass sie ein kleines Nachdenk-Element enthält. Na, kommt ihr drauf? :-)

4 Gedanken zu „Die Weihnachtsbastelei beginnt… und: Schock!“

  1. Hallo,
    wirklich schöne Ideen zum basteln! Hab ich die letzten Jahre auch gemacht. Dieses Jahr hab ich mal was neues gewagt und nur Onlinekarten (hier) verschickt. Ist beu meinen Freunden auch gut angekommen,war weniger Arbeit und trotzdem individuell. Ist auch mal eine gute Alternative!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *