Geburtstagskarte „Cupcakes“

So… Sonntag war das Wetter ja nicht so doll, nix war mit draußen sitzen und Karten basteln… dafür habe ich meinen ganzen Kartenbastelkram temporär ins Gästezimmer geräumt. Solange ich das geliehene Klavier noch nicht zurückgegeben habe, ist in meinem Zimmer kein Platz für einen richtigen Bastelschreibtisch…

Geburtstagskarte1

So… Sonntag war das Wetter ja nicht so doll, nix war mit draußen sitzen und Karten basteln… dafür habe ich meinen ganzen Kartenbastelkram temporär ins Gästezimmer geräumt. Solange ich das geliehene Klavier noch nicht zurückgegeben habe, ist in meinem Zimmer kein Platz für einen richtigen Bastelschreibtisch, daher probiere ich das jetzt erstmal aus und gestalte dann meinen ArbeitsBastelplatz neu, wenn ich genau weiß, was ich wie haben möchte.

Ist auf jeden Fall toll, wenn man ALLES in Reichweite hat – auf einem Regalbrett direkt über dem Schreibtisch stehen jetzt meine ganzen durchsichtigen Ikea-Boxen mit Scheren, div. Klebeutensilien, Stempeln, Stanzen, Bändern… Ich habe das gestern gleich mal ausprobiert und eine aufwändigere Karte gebastelt nach der Faltanleitung, die ich  schon angekündigt hatte…

Zum ersten Mal habe ich tatsächlich

  1. vorher eine richtige Skizze gemacht
  2. alle benötigten Teile ausgeschnitten (und mich nur einmal verschnitten bzw. vermessen…)
  3.  alles richtig hingelegt und geschaut, ob es passt
  4. dann erst geklebt.

Das Ergebnis? Ok, hier ist es:
Foto 3

Eigentlich sind ja rosa und grün überhaupt nicht meine Farben – aber es hat sich halt so ergeben. Ich habe mit der schwarzen Basis angefangen und brauchte dann was leuchtendes. In meiner Papierkiste ist rosa ziemlich weit vorne, und schwupps, da war es entschieden. So ähnlich muss das bei Schriftstellern sein, wenn ihre Romanfiguren auf einmal ein Eigenleben entwickeln und nicht das machen, das der Autor sich überlegt hat 😉

Die Cupcake-Unterteile (grün) habe ich ausgeschnitten und mit normalem Klebeband aufgeklebt, die Oberteile ausgeschnitten und mit 3D-Klebepads aufgeklebt. Dann noch die Kirsche oben ein bisschen anmalen, damit sie mehr heraussticht…

Wenn man die Karte aufklappt, sieht man im Innenteil den Bereich für die persönliche Botschaft – mal sehen, was dort demnächst steht (dafür müsste ich aber erstmal wissen, wer die Karte überhaupt bekommt, im Sommer haben unglaublich viele Bekannte/Freunde/Verwandte Geburtstag).

Geburtstagskarte2 Geburtstagskarte3

Sollte einer meiner männlichen Freunde/Bekannten/Verwandten diese Karte gerne bekommen, bitte ich um Rückmeldung. Ansonsten mache ich als nächstes wohl mal ein paar „männlichere“ Karten, bisschen weniger rosa und weniger Schnörkel und so…

1 Gedanke zu „Geburtstagskarte „Cupcakes““

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *